zur Homepage: BBC BBL-Team
VR-Bank
Förderer werden

Sonderseite

Marcel Schröder übernimmt BBC Nachwuchsprogramm

Die frisch gewählte Vorstandschaft des BBC Bayreuth e.V. um Präsident Thomas Dressel sowie die beiden Vizepräsidenten Dirk Vogel und Martin Kerner hat nun auch im Nachwuchsprogramm einen personellen Neuanfang vollzogen. Der Verein trennt sich von seinem bisherigen Jugendkoordinator Georg Kämpf und hat mit Marcel Schröder bereits einen hochkarätigen Nachfolger verpflichtet.

1

„Marcel hat in den Vorgesprächen einen hervorragenden Eindruck hinterlassen. Seine Vorstellungen über den Aufbau eines langfristigen und leistungsorientierten Nachwuchsprogramms stimmen mit unseren Ideen und Vorstellungen überein. Sowohl in Jena, als auch in Würzburg hat er zudem bereits bewiesen, dass er für eine derartige Aufgabe genau der Richtige ist“, begründet Präsident Thomas Dressel diese Entscheidung. „Wir bedauern die Trennung von Georg Kämpf, dem wir für seine geleistete Arbeit danken. Eine derartige Chance, solch einen jungen und gleichzeitig erfahrenen Trainer wie Marcel Schröder für den Verein verpflichten zu können, wollten wir uns nicht entgehen lassen“, sagte Dressel weiter.

Jugendliche aus der Region sollen für Basketball begeistert werden

In Zusammenarbeit mit den Vereinen in der Region möchte der BBC Bayreuth e.V. künftig die Basisarbeit wieder stärken – und so mehr Kinder und Jugendliche an den Basketballsport heranführen und begeistern. Nur so könne man langfristig wieder Spieler aus der Region an das BBL-Team heranführen, die dann, so der BBC-Präsident, nicht nur zum Kader gehören, sondern auch mitspielen können.

Der 36-JährigeMarcel Schröder wurde im thüringischen Schleiz geboren. Im Alter von elf Jahren begann er in Jena mit dem Basketballsport, wo er für insgesamt 17 Jahre als Spieler und Trainer im USV und beim TUS aktiv war. 1997 zählte Schröder zum erweiterten C-Kader der U20-Nationalmannschaft. Zwei Kreuzbandrisse (2000 & 2001) bedeuteten für den heute dreifachen Familienvater jedoch das Ende seiner aktiven Laufbahn.

Neuer Jugendkoordinator mit viel Trainer-Erfahrung

Nach verschiedensten Trainertätigkeiten in Jena (2. Regionalliga, 2. Bundesliga) sowie einer Saison als Head Coach der Dresden Titans erwarb Marcel Schröder 2007 die Trainer B-Lizenz und wurde in der Saison 2007/2008 Assistenz- und Athletiktrainer von Science City Jena in der Bundesliga.

In der Folgesaison zog es ihn in die Pfalz – er übernahm das Traineramt bei den in der ProA spielenden teckpro Braves. 2009 wechselte Schröder als Assistant Coach nach Würzburg, wo er im Februar 2010 zum Head Coach des ProB-Ligisten befördert wurde. Auch in der folgenden Saison blieb er Cheftrainer und schaffte mit den s.Oliver Baskets den Aufstieg in die Beko BBL. John Patrick kam daraufhin als Head Coach nach Würzburg, Marcel Schröder rückte als Assistenztrainer ins zweite Glied zurück und erwarb seine Trainer A-Lizenz.

Bundesliga-Erfolge und Hospitanz in Italien

In der Saison 2012/2013 machten die Verantwortlichen der Unterfranken Marcel Schröder wieder zum Head Coach – mit Erfolg: Die Würzburger landeten auf Platz neun. Der Start in die Folgesaison verlief jedoch enttäuschend, worauf sich die s.Oliver Baskets im November von Marcel Schröder trennten. Nur einen Monat später zog es ihn gen Süden, wo er beim italienischen Erstligisten Menssana Baskets Siena hospitierte und bis März 2014 als Assistenztrainer fungierte.

Marcel Schröder wird seine Arbeit in Bayreuth am 1. Juli aufnehmen.




Copyright BBC Bayreuth
Design & Programmierung: TMT GmbH & Co. KG TMT GmbH & Co. KG


SITEMAP